concept cars

KONZEPT-
FAHRZEUGE

Lexus Konzeptwagen bieten faszinierende Einblicke in unsere zukünftige Fahrzeuggestaltung.

main menu lexus brand

DESIGN
INNOVATION

Lexus steht für innovatives Design, perfekte Verarbeitung und ein begeisterndes Fahrerlebnis.

hybrid cars

HYBRID
FAHRZEUGE

Es gibt viele Arten von Hybridfahrzeugen. Aber alle haben eines gemeinsam.

lexus service

LEXUS
SERVICES

Lexus bieten ein unvergleichliches Maß an umfassenden Serviceplänen für ihre Fahrer.

WELTPREMIERE DES LEXUS LS 500h
HYBRID FLAGGSCHIFFS

DER NEUE LS 500h

PRESSEKONFERENZ GENFER AUTOSALON 2017

EINFÜHRUNG

Auf dem Genfer Salon 2017 feiert Lexus die Weltpremiere der Hybridvariante seines kommenden Flaggschiffs, des Lexus LS 500h.

Das Hybridmodell, das Lexus im Anschluss an die Präsentation des LS 500 mit V6-Benzinmotor und zwei Turboladern auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2017 in Detroit angekündigt hat, stellt ein weiteres Beispiel dafür dar, wie Lexus dem Begriff Luxuslimousine eine völlig neue Bedeutung verleiht. Geprägt von einem mutigen Design, begeisternden Fahrleistungen und markanter Strahlkraft zielt der neue LS darauf ab, besonders die Erwartungen von zukunftsorientierten jüngeren Kunden zu erfüllen.

Dieser Ansatz erfuhr bereits eine Würdigung in Gestalt des EyesOn Design Award für herausragendes Innenraumdesign, mit dem der Lexus LS 500 in Detroit ausgezeichnet wurde.

Der LS 500h ist mit dem neuen Lexus Multi Stage Hybrid System ausgestattet, einer Antriebstechnologie, welche die Fahrleistungen und die Fahrfreude, die der Hybridantrieb vermittelt, in eine neue Dimension erhebt. Ein ansatzloser Antritt und begeisternde, lineare Beschleunigung bereits aus dem Stand prägen das Fahrerlebnis. Zugleich zeichnet sich der neueste Lexus Hybridantrieb durch eine weiter gesteigerte Effizienz bei nochmals verringerten Emissionen aus.

Der Antrieb aus einem 3,5-Liter-V6-Benzinmotor mit Dual VVT-i sowie zwei Elektromotoren bietet eine maximale Systemleistung von 264 kW (354 PS). In Europa ist der LS 500h ausschließlich mit Allrad-Antrieb erhältlich, auf anderen Märkten auch in einer Version mit Hinterradantrieb.

HOCHENTWICKELTE
TECHNOLOGIEN

Das mehrstufige Hybrid-System des LS 500h umfasst einen V6-Benzinmotor mit 3,5 Litern Hubraum und doppelter variabler Ventilsteuerung Dual VVT-i sowie zwei Elektromotoren, die gemeinsam eine maximale Systemleistung von 264 kW (354 PS) erreichen.

Der Motor zieht optimalen Nutzen aus der doppelten variablen Ventilsteuerung Dual VVT-i (Variable Valve Timing - intelligent), welche die Steuerzeiten präzise auf die jeweilige Fahrsituation abstimmt, um in jedem Drehzahlbereich ein hohes Drehmoment zur Verfügung zu stellen.

Zugunsten einer hohen Effizienz setzten die Konstrukteure bei diesem Motor insbesondere auf zahlreiche Maßnahmen zur Reduzierung von Reibungsverlusten, darunter ein Ventiltrieb mit besonders schmalen, leichten Rollenkipphebeln und reibungsarmen Steuerketten. Zudem minimiert die Direkteinspritzung D-4S den Verbrauch durch eine optimale Verbrennung.

MEHRSTUFIGES LEXUS HYBRID-SYSTEM

Der LS 500h wird vom neuen mehrstufigen Lexus Hybrid-System angetrieben, einer bahnbrechenden Technologie, welche den Hybridantrieb fundamental revolutioniert.

Das System erweitert den Lexus Hybridantrieb aus einem V6-Benzinmotor mit 3,5 Litern Hubraum und zwei Elektromotoren um ein Vier-Stufen-Automatikgetriebe. Das Ergebnis ist ein noch direkteres Ansprechverhalten auf Gasbefehle und ein Plus an Fahrfreude, wobei zugleich die typische, ruckfreie Beschleunigung und die hohe Effizienz des Lexus Hybridantriebs voll erhalten bleiben.

Bei den bisherigen Hybridantrieben ist der unterstützende Elektromotor über eine einfache Untersetzung an den Verbrennungsmotor gekoppelt. Beim neuen mehrstufigen Lexus Hybrid-System dagegen sorgt das nachgeschaltete Vier-Stufen-Automatikgetriebe dafür, dass beim Anfahren eine nochmals um ein Vielfaches höhere Zugkraft zur Verfügung steht. So überzeugt er durch eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,4 Sekunden. Auf der anderen Seite senkt das zusätzliche Automatikgetriebe das Drehzahlniveau bei hohen Geschwindigkeiten und versetzt den LS 500h in die Lage, auch mit rein elektrischem Antrieb und abgeschaltetem Verbrennungsmotor Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h zu erreichen.

Das Vier-Stufen-Automatikgetriebe des mehrstufigen Lexus Hybrid-Systems befindet sich im Antriebstrang direkt hinter der Leistungsverzweigung in einer Linie mit der Drehachse der Kurbelwelle. Seine elektronische Regelung simuliert im normalen Fahrbetrieb das Verhalten einer Zehn-Stufen-Automatik. Die Antriebsdrehzahl steigt beim Beschleunigen im Einklang mit der Fahrgeschwindigkeit und erzeugt ein lineares, direktes Erlebnis kontinuierlicher Beschleunigung ohne jenen „Gummiband“-Effekt, der bei bestimmten Fahrzeugen mit stufenlosem CVT-Getriebe auftritt. In der höchsten Fahrstufe gestattet die Antriebsregelung ein geräuscharmes und entspanntes Cruising mit hoher Reisegeschwindigkeit und niedrigen Antriebsdrehzahlen.

Mit dem mehrstufigen Hybrid-System präsentiert Lexus zudem eine weiterentwickelte Version der ausgefeilten Lexus Getriebesteuerung AI Shift Control. Dieses System bürgt für eine intelligent optimierte Wahl der Fahrstufe, die sich an zahlreichen Parametern der jeweiligen Fahrsituation wie etwa Steigung oder Gefälle und zudem an den Eingaben des Fahrers orientiert. Zugleich gestattet die DMI Funktion (Driver’s Mind Index) der Schaltregelung, ihre Schaltvorgänge selbsttätig dem Fahrstil und Verhalten des Fahrers anzupassen, ohne dass dieser eigens einen anderen Fahrmodus anwählen muss.

Schließlich bietet das mehrstufige Lexus Hybrid-System dem Fahrer darüber hinaus erstmals einen M Modus, der es ihm ermöglicht, die Gänge manuell zu wechseln. Eine perfekt koordinierte Regelung von Hybrid-Leistungsverzweigung und Schaltmechanismus bürgt hierbei für ansatzlose Schaltvorgänge mit außergewöhnlich kurzen Schaltzeiten.

LITHIUM-IONEN-BATTERIE

Der neue LS 500h ist mit einer kompakten, leichten Lithium-Ionen-Hybridbatterie ausgestattet, deren Volumen im Vergleich zur Nickel-Metallhydrid-Batterie des Lexus LS 600h um 20 Prozent verringert wurde und die eine wesentlich höhere Leistungsdichte aufweist. So vergrößert sich das Gepäckraumvolumen im Vergleich zum LS 600h um 25 Liter.

Dank der Lithium-Ionen-Technologie fällt der Stromspeicher zugleich deutlich leichter aus, wovon auch das Gesamtgewicht des Fahrzeugs und damit der Verbrauch und die Emissionen profitieren. Zudem unterstützte die verringerte Batteriemasse die Lexus Ingenieure bei dem Ziel einer optimal ausbalancierten Gewichtsverteilung.

Als erste Lexus Hybridbatterie weist die Lithium-Ionen-Batterie des Lexus LS 500h eine „Satelliten“-Konstruktion auf, bei der die Überwachungsfunktion der Zellenspannung baulich vom elektronischen Batterie-Steuergerät getrennt ist. Hierdurch gelang es den Konstrukteuren, den Kabelbaum und das Kühlgebläse in bislang ungenutztem Räumen innerhalb des Batterie-Pakets unterzubringen und die äußeren Abmessungen der Batterie weiter zu verringern. Das Gebläse selbst fällt trotz seiner erhöhten Leistung flacher aus.

SCHWERPUNKT KOMFORT IM FOND

Das Infotainment-System zeichnet sich durch eine nochmals optimierte graphische Benutzerschnittstelle mit einem Lexus Remote-Touch-Bedienelement der neuesten Generation aus. Seine intuitive Bedienung orientiert sich an Konzepten aus dem Smartphone-Bereich. Zudem verfügt es über eine Handschrifterkennung per Touchpad-Funktion.

TAKUMI HANDWERKSKUNST

Qualität, Präzision und Kunsthandwerk in höchster Perfektion kennzeichnen die luxuriösen Details im Innenraum des neuen Lexus LS, die von den besten klassisch geschulten Takumi Handwerksmeistern des Unternehmens gefertigt und eingepasst werden.

Für den neuen LS hat Lexus eine einzigartige Ästhetik entwickelt, die in Elementen wie der Innenraumbeleuchtung, aber auch der außergewöhnlichen Liebe zum Detail sowie dem Erscheinungsbild sämtlicher sicht- und berührbarer Elemente zum Ausdruck kommt.

INSPIRIERT VON JAPANISCHER KULTUR UND TRADITION

Die von Hand plissierten Türverkleidungen orientieren sich an der traditionellen Origami Technik, bei der aus Papierblättern kunstvolle dreidimensionale Objekte entstehen. In der Prototypenphase wurden die Verkleidungen zunächst tatsächlich von einem erfahrenen Kunsthandwerker aus Papier gefaltet. Ihre dreidimensionalen Muster geben mit ihren Falten das typische L-förmige Lexus Motiv wieder – ein komplexer, präziser Faltenwurf. In der Dunkelheit wirken die Türverkleidungen im Lichte der Innenraumbeleuchtung zudem frappierend anders als bei Tageslicht.

Mit speziellen Applikationen an der Armaturentafel zielten die Designer darauf ab, im Innenraum des neuen LS die Lexus „Time in Design“ Philosophie zum Ausdruck zu bringen. Dazu versicherte sich das Design-Team der Unterstützung von Kiriko-Glashandwerkern, die sich bei ihrer Arbeit vom Wechselspiel zwischen Licht und Schatten inspirieren lassen. Aus einer Vielzahl von Entwürfen wurde schließlich eine Applikation ausgewählt, die sich aus jeder Blickrichtung durch ein sinnlich-attraktives Erscheinungsbild auszeichnet. Modernste Verfahren geben dem zerbrechlich wirkenden Material die nötige Festigkeit für den Einsatz in einem modernen Fahrzeug-Innenraum. Die in der Entwicklungsphase von Hand gefertigten Applikationen mit mehr als zehntausend Facetten werden nach hochmoderner Glas-Technologie in digitalen Verfahren hergestellt. In einem nächsten Schritt folgen Verfahren wie das Polieren und Härten, die von spezialisierten japanischen Takumi Handwerksmeistern durchgeführt werden.

MIT DEM BRANDNEUEN 2018er LS
ERFINDET LEXUS DIE GLOBALE
FLAGGSCHIFF-LIMOUSINE NEU

RADIKAL NEUES DESIGN MIT COUPÉ-ARTIGER SILHOUETTE – GEPAART
MIT DER GERÄUMIGKEIT EINER REPRÄSENTATIVEN LIMOUSINE

Möglicherweise stellte kein Automobil bei seiner Einführung seine Kategorie so entscheidend auf den Kopf wie der Lexus LS, als die Luxus-Marke vor 28 Jahren aus der Taufe gehoben wurde. Der LS 400 des Jahres 1990 war ein origineller, luxuriöser Störenfried, der die Kritiker für sich gewann und die Kunden in Staunen versetzte, indem er neue Maßstäbe hinsichtlich Komfort, Antriebsleistung und Laufruhe, Ruhe im Innenraum, Herstellungsqualität, Detailgenauigkeit und Zuverlässigkeit setzte. Die Marke unterstützte dieses bahnbrechende Fahrzeug, indem sie zusätzlich neue Standards in den Bereichen Kundendienst und Kundenzufriedenheit setzte.

Jetzt ist Lexus im Begriff, mit der Einführung des brandneuen 2018er-LS-Flaggschiffs der fünften Generation, das auf der North American International Auto Show 2017 enthüllt wird, Geschichte zu wiederholen. Innen wie außen spiegelt der LS eine starke einzigartige japanische Identität und Herangehensweise an Luxus wider. Dabei wurde der LS als der neueste Weltbürger dieser Marke entwickelt, der in über 90 Ländern erhältlich sein wird. „Der LS wird nicht nur für die Marke Lexus stehen, er wird auch das maßgebliche Luxus-Fahrzeug der neuen Generation sein, das die japanische Tradition und Kultur verkörpert,“ verkündet Toshio Asahi, Chefingenieur für den neuen LS. „Als solches wird diese globale Sternstunde weit über das hinausgehen, was die Welt von einem Luxus-Fahrzeug erwartet.“

LÄNGER, NIEDRIGER, BREITER
– UND FASZINIERENDER

Der brandneue LS ist länger und niedriger als die Limousine, die er ablöst, und kommt mit einem begeisternd kühnen Design mit coupé-artiger Silhouette daher, die durch die neue Lexus-Designsprache betont wird. Die brandneue globale Architektur für Luxusfahrzeuge (GA-L) der Marke vermittelt ein neues Gefühl für fahrerorientierte Leistung. Diese Premium-Plattform mit Hinterradantrieb, eine verlängerte Version der Plattform, die für den atemberaubend neuen Lexus LC 500 Coupé verwendet wurde, wird auf der Straße ein dynamischeres Erlebnis bieten und gleichzeitig den renommierten Lexus-Komfort auf ein neues Niveau heben. Der Lexus LS erhielt viel Lob durch die Antizipation dessen, was Luxus-Kunden wünschen, statt einfach nur zu verstärken, was bereits etablierte Automobilmarken zu jener Zeit anboten.

In diesem Sinne werden der geräumige Innenraum der 2018er LS-Limousine und ihre visionäre Technologie die Kunden erneut überraschen, weil sie die Erwartungen an eine globale Flaggschiff-Limousine neu definieren werden. „Wir haben uns bisher unbekannte Ziele gesetzt und sind diese ambitionierten Vorgaben resolut angegangen,“ erläuterte LS-Chefingenieur Asahi. „Diejenigen Kunden, die bald ein Lexus-Flaggschiff besitzen wollen, sind bereits täglich von Luxus umgeben, Kunden also, die vor allem ein gutes Auge für Authentizität haben. Wir würden ihr Interesse nicht mit einem konventionellen Premium-Produkt wecken.“

EIN FLAGGSCHIFF WIRD NEU GEBOREN

So wie der ursprüngliche LS die Marke Lexus einführte, setzt der brandneue 2018er-LS die dynamische Richtung der Marke fort. Jede Generation von LS-Limousinen führt immer wieder zu eigenen Neuerungen hinsichtlich Luxus, Handwerkskunst, Leistung und Sicherheit. Die jüngsten Modelle weisen ein viel emotionaleres Design und eine faszinierendere Straßenleistung auf.

Lexus' Herangehensweise an die Entwicklung des brandneuen LS war radikal. Die Macher erfanden die Marke neu und überlegten, was eine Flaggschiff-Limousine auszeichnen sollte. Ziel war es, nicht zu verbessern, was Lexus bereits geleistet hat, sondern die Erwartungen der weltweiten Luxus-Kunden zu übertreffen.

Ein gemeinsamer roter Faden zieht sich allerdings weiter durch alle LS-Modelle: Omotenashi, das Konzept der japanischen Gastfreundschaft. Auf das Luxus-Automobil bezogen, bedeutet dies, dass man sich um Fahrer und Insassen Gedanken macht, ihre Bedürfnisse vorwegnimmt, sich um ihren Komfort kümmert und hilft, sie vor Gefahren zu schützen.

FAHRZEUGDYNAMIK

Mehr denn je verlangen Fahrer von Luxus-Limousinen bessere Handling-Eigenschaften und mehr empfundene Leistung, ohne Zugeständnisse an den Komfort. Dieses Gleichgewicht zu wahren, ist eine der schwierigsten Aufgaben, und doch gelingt es der neuen globalen Lexus-Architektur für Luxusfahrzeuge (GA–L), diese Herausforderung zu meistern. Die neue Plattform gab im LC 500 Coupé ihr Debüt und unterstützt nun, mit einem längeren Radstand, den neuen LS. Um Schwerpunkt, Höhe und Gewichtsverteilung zu verbessern, wird der neue LS nur als Modell mit langem Radstand, einem breiten und niedrigen Design angeboten.

Die GA-L-Plattform ist die steifste in der Lexus-Geschichte. Sie schafft die Grundlage für noch besseres Handling, Laufruhe und Ruhe im Innenraum. Der Radstand von 3,125 mm ist um 35 mm länger als der des aktuellen LS-Modells mit langem Radstand.

Die jüngste Generation einer Chassistechnologie, die als VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management - Integriertes Fahrdynamikmanagement) bezeichnet wird, verhilft dem LS zu einem unglaublichen Fahrgefühl und einem begeisternden Handling. Dieses System implementiert eine abgestimmte Steuerung aller Fahrzeugsubsysteme – Bremsen, Lenkung, Antrieb und Aufhängung –, um grundlegende Längs-, Seit- und Vertikalbewegungen zu kontrollieren, ebenso wie Nick-, Gier- und Rollbewegungen. Die optimale Kontrolle dieser Bewegungen hilft, einen ausgezeichneten Fahrkomfort, verbesserte Traktion und Sicherheit, sowie mehr Wendigkeit zu ermöglichen. Darüber hinaus wird das Handling durch aktive Stabilisatoren und das LDH-System (Lexus Dynamic Handling) mit unabhängiger Vorder- und Hinterachslenkung verbessert. VDIM ist in der Lage, die Stabilität zu unterstützen, wenn das Fahrzeug über Oberflächen mit unterschiedlicher Haftung fährt, z. B. trockenes Pflaster und Eis.

Bei der Entwicklung des neuen LS haben die Ingenieure besonders leichte Materialien, darunter Stahlblech und Aluminium mit xtrem hoher Zugfestigkeit, verwendet, um die Plattform und Karosserie des aktuellen LS um mehr als 90 kg leichter zu machen. Diese Einsparungen sorgen zusammen mit der Einführung des neuen V6-Motors und einer höheren Karosseriesteifigkeit für ein dynamischeres Fahrerlebnis.

Was sich besonders positiv auf die Fahrleistung auswirkt, ist die Tatsache, dass die neue Plattform den Schwerpunkt des Fahrzeugs tiefer legt, indem der größte Teil der Masse, einschließlich des Motors und der Insassen, in eine zentralere und niedrigere Position im Chassis gebracht wird, um den Schwerpunkt zu verbessern. Spezielle Verstrebungen im Motorraum, steife Aluminium-Stoßdämpferbrücken vorn und hinten sowie weitere Merkmale tragen zur Stabilität der wesentlichen Chassis-Strukturen bei.

Der LS weist traditionell eine herausragende Federsteifigkeit auf, dennoch sah Lexus eine Gelegenheit, auch in diesem Bereich neue Ziele zu erreichen. So nutzt beispielsweise die Mehrlenkeraufhängung doppelte Kugelgelenke an den oberen und unteren Querlenkern, um eine Kontrolle auch kleinster Bewegungen durch Aktionen des Fahrers und Straßenbedingungen zu ermöglichen. Die Verwendung doppelter Kugelgelenke trägt zur Optimierung der Aufhängungsgeometrie bei, um die Radführung zu verbessen und eine präzisiere Lenkreaktion bei besserem Initialaufwand zu erreichen. Um die ungefederte Masse zu verringern und somit Agilität und Komfort zu verbessern, wird in der Aufhängung weitgehend Aluminium eingesetzt.

LS-LEISTUNG UND LAUFRUHE NEU DEFINIERT:

V6-TWINTURBO UND
10-GANG-GETRIEBE

Um hohe Leistung und hervorragende Kraftstoffeffizienz zu erreichen, hat Lexus aus der F1-Technologie des Unternehmens speziell für den neuen LS einen völlig neuen 3,5-Liter-V6-Motor mit brandneuen Twinturbos abgeleitet. Dieser neue Motor im LS steht für die dynamischere Herangehensweise, mit der Lexus Leistung auf V8-Niveau anbietet, ohne Zugeständnisse an den Kraftstoffverbrauch machen zu müssen – gleichzeitig werden Lärmentwicklung und Erschütterungen minimiert. Der neue LS-Motor liefert die Leistung, die man von einer Flaggschiff-Limousine erwartet: 310 kW / 421 PS und 600 Nm Drehmoment, beträchtliche Zugewinne im Vergleich zum V8-Motor des aktuellen LS-Modells. Der lange Hub und das optimierte Verhältnis zwischen Hub und Bohrung tragen zur schnellen Verbrennung und zur Effizienz der Twinturbolader bei, die den LS mit einer berechneten Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,5 (AWD) unterstützen.

Noch ausschlaggebender ist vielleicht, wie Lexus Motor und Getriebe abgestimmt, um eine sofortige Beschleunigung und einen konstanten Aufbau des Drehmoments bis zum roten Bereich zu bieten.

Eine Leiterrahmenstruktur im Zylinderblock, überarbeitete Motorlager, elektrische Ladedruckregler und zahlreiche weitere Merkmale helfen, die bemerkenswerte Laufruhe des Antriebssystems zu gewährleisten – eine Spezialität von Lexus. Der Fahrer wird in der Lage sein, die Reaktion des Antriebsstrangs und das Fahrgefühl anzupassen, indem er zwischen den Betriebsarten Normal, Sport und Sport+ wählt und dabei wird gerade so viel Auspuffgeräusch zu hören sein, dass der sportliche Eindruck verstärkt wird.

Das erste 10-Gang-Automatikgetriebe, das es je in einer Luxus-Limousine gab, kam bereits im Lexus LC 500 zum Einsatz und wird auch in der neuen LS-Flaggschiff-Limousine verwendet. Es handelt sich dabei um einen Wandlerautomaten, der es jedoch hinsichtlich der Schaltzeiten mit einem Doppelkupplungsgetriebe aufnehmen kann. Der große Bandbreite, die durch die zehn eng gestaffelten Gänge abgedeckt wird, wird allen Fahrstilen und bietet für jede Bedingung eine optimale Übersetzung.

Zwar besteht die Möglichkeit des Schaltens mit Schaltwippe, aber viele werden wohl die fortschrittliche elektronische Steuerung bevorzugen, die den Input des Fahrers vorwegnimmt. Das System wählt die ideale Übersetzung, indem es Beschleunigung, Bremstätigkeit und seitliche G-Kräfte überwacht.

Für die Beschleunigung beim Anfahren vermitteln die eng gesetzten Übersetzungen der unteren Gänge und die verkürzte Schaltzeit ein rhythmisches und faszinierendes Gefühl der Beschleunigung. Das hohe Drehmoment des Twinturbomotors ergänzt die Gängen in den höheren Übersetzungsbereichen ideal und ermöglicht müheloses und entspanntes Reisen auf Autobahnen, während sehr schnelles Herunterschalten eine direkte, verzögerungsfreie Beschleunigung gewährleistet.

Die Drehmomentwandlerüberbrückung ist in allen Bereichen aktiv, außer beim Anfahren, um ein direktes Gefühl zu vermitteln und zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beizutragen.

GESTALTUNG EINER
EINZIGARTIGEN IDENTITÄT

„Der LS ist das Flaggschiff der Marke Lexus“, erläuterte Chefdesigner Koichi Suga. „Mehr als jedes andere Modell verkörpert er die Geschichte und das Image von Lexus und symbolisiert alles, wofür diese Marke steht.“ Gemäß der „Trotzdem-Philosophie“, die seit dem LS der ersten Generation immer weitergereicht wurde, entwickelte Lexus ein Design entwickelt, das Raumangebot und Komfort einer prestigeträchtigen Limousine im Drei-Box-Design bietet, aber die stilvolle Silhouette eines viertürigen Coupés aufweist, das jüngere Luxus-Kunden stärker anspricht. Die Lexus-Designer haben die neue Plattform mit niedrigerem Profil und größerer Länge, die der einer repräsentativen Limousine mit langem Radstand entspricht, voll ausgenutzt, um dem neuen LS ein gestrecktes, tief liegendes Äußeres zu verleihen. Im Vergleich zum aktuellen LS ist das neue Modell etwa 15 mm niedriger, wobei Motorhaube und Kofferraum etwa 30 mm bzw. 41 mm niedriger sind. Der neue LS ist die erste Lexus-Limousine mit sechs Seitenfenstern. Ebenfalls ein Novum bei einer Lexus-Limousine: Die flächenbündigen Fenster sind in die seitliche Säule integriert.

Um trotz des niedrigeren Profils die Kopffreiheit zu wahren, verfügt der neue LS über ein außenliegendes Schiebedach. Die einzigartige Gestaltung des Spindelgrills mit einer Textur, die sich in wechselndem Licht zu verändern scheint, ist das Ergebnis einer intensiven CAD-Entwicklung, sowie manueller Anpassungen Tausender einzelner Flächen. Der LS kommt zunächst mit fünf Felgen-Designs heraus, davon zwei 19- und drei 20-Zoll-Ausführungen. Die 20-Zoll-Premiumfelgen haben ein brillantes Aussehen, das mithilfe einer Galvanisierungstechnik erzeugt wird, die als Sputtern bezeichnet wird. Mit einer Ausnahme handelt es sich um Hohlwandfelgen, wodurch das durch die Reifen erzeugte Resonanzgeräusch verringert wird.

FORTSCHRITTLICHER KOMFORT MIT
TRADITIONELLER INSPIRATION

Wenn man einen neuen Standard beim Flaggschiff-Luxus schafft, geht es nicht einfach darum, das Fahrzeug um weitere Merkmale zu ergänzen. Inspiriert vom Omotenashi-Prinzip, strebte Lexus danach, im Innenraum des neuen LS einen Luxus zu vermitteln, der die Insassen willkommen heiß und umgibt, während der Fahrer gleichzeitig als Partner behandelt wird.

„Öffnen Sie einfach mal die Tür und erleben Sie dieses sofort präsente und intuitive Gefühl, in einen Innenraum zu blicken, der ganz anders ist als je zuvor bei einem Luxusfahrzeug“, erklärte Chefdesigner Suga.

Ein neues Sitzdesign, unter anderem mit optionalen, 28-fach elektrisch verstellbaren Vordersitzen mit Heiz-, Kühl und Massagefunktion, veranschaulicht diese Herangehensweise. Die organisch geformten, in einheitlicher Höhe angeordneten Informationselemente des Armaturenbretts tragen dazu bei, dass der Fahrer in der Lage ist, alle Systeme zu bedienen, ohne seine Position ändern zu müssen.

Während man den LS einerseits zu einem noch stärker auf den Fahrer zugeschnittenen Auto machte, widmete Lexus auch dem Rücksitz Aufmerksamkeit. Hier entwickelte man ein Design, das eine nahtlose und umhüllende Kontinuität zwischen Ausstattung und Rückenlehnen für leichteres Aussteigen der Insassen schafft.

Optional erhältlich sind Heizung, Kühlung und Massage, die den Rücksitz zu einer besonders einladenden Umgebung machen. Die ebenfalls erhältliche elektrische Shiatsu-Massagefunktion vorne und hinten sowie die erhöhte Ottomane, die Teil eines Luxuspakets mit breiterem Rücksitz ist, bietet mehr Beinfreiheit als irgendein LS zuvor. Der Sitz hinter dem Beifahrer kann in diesem optionalen Paket um bis zu 48 Grad nach hinten geneigt und um bis zu 24 Grad angehoben werden, um dem Passagier auf dem Rücksitz beim Aussteigen zu helfen.

Da der neue LS niedriger als die vorherigen Versionen ist, hat Lexus die verfügbare pneumatische Federung erstmalig mit einer Einstiegsfunktion versehen. Durch die Entriegelung des Fahrzeugs mit dem Smart-Key aktiviert, hebt der Einstiegsmodus das Fahrzeug automatisch an und öffnet die Sitzpolsterungen, um den Fahrer hinter dem Lenkrad willkommen zu heißen.

DIE SCHNITTSTELLE
ZWISCHEN TRADITION
UND TECHNOLOGIE

Beleuchtung und Detailgenauigkeit verleihen dem LS eine einzigartige Ästhetik. Ein neuer Ansatz bei der Gestaltung der Verkleidungselemente wandte sich wiederum der japanischen Kultur zu, da traditionelle japanische Ästhetik mit fortschrittlichen Herstellungstechniken vereint wird. Dies zeigt sich in charakteristischen Details wie der wunderschönen Innenraumbeleuchtung, die von japanischen Laternen inspiriert ist, sowie den Armlehnen, die neben der Türverkleidung zu schweben scheinen.

Im neuen LS kann man auch die von den Shimamoku-Holzmustern inspirierten neuen Formen erleben, die die künstlerische Kombination natürlicher Holzarbeiten mit hochentwickelten japanischen Säge- und Laserschnitttechnologien kombinieren. Zu den neuen Mustern zählen: Art Wood/Organic, Art Wood/Herringbone und Laser Cut Special. Im Vergleich mit dem geradfaserigen Shimamoku-Muster ist das quer gemaserte Muster beim neuen LS breiter, weist stärkere Kontraste zwischen Hell und Dunkel auf und verleiht so dem Holz ein lebendigeres Aussehen.

DER KLANG FAST VÖLLIGER STILLE
– ODER GROSSARTIGER MUSIK

Lexus hat die Abgasanlage des LS so abgestimmt, dass sie einen kraftvollen Ton von sich gibt, aber den Innenraum gleichzeitig so gestaltet, dass er eine völlig geräuschlose Reise ermöglicht. Neue Methoden der Schalldämmung machen die Umgebung im Vergleich zu den vorherigen LS-Modellen noch geräuschärmer. Die aktive Schalldämmung macht den Innenraum noch leiser, indem sie den vom Motor in das Fahrzeug eindringenden Lärm erkennt und bestimmte Frequenzen mithilfe eines gegenphasigen Klangs aus den Lautsprechern aufhebt.

Die Stille des Innenraums im LS bietet eine ideale Bühne für das serienmäßige Premium-Audiosystem oder das für Audiophile erhältliche 3D-Audio-Paket von Mark Levinson mit in den Himmel integrierten Array-Lautsprechern. Dieses Paket verfügt über eine ansprechendere grafische Benutzerschnittstelle. Ihre Fernbedienung der nächsten Generation soll die Bedienung eines Smartphones-nachahmen und auch handschriftliche Eingaben unterstützen. Zusätzlich zur breiten 12,3-Zoll-Anzeige des Navigationssystems kann der LS mit einem optionalen farbigen Head-up-Display (HUD) ausgestattet werden, das unterschiedliche Informationen in das nach vorne gerichtete Blickfeld des Fahrers einblendet.

FORTSCHRITTLICHE
SICHERHEITSMERKMALE

Strukturell bietet der brandneue Lexus LS einen hohen Grad an passiver Sicherheit für den Insassenschutz im Falle einer Kollision. Lexus hat den LS außerdem mit Technologien ausgestattet, die möglicherweise helfen können, Unfälle zu vermeiden oder deren Auswirkungen abzumildern. Der LS wird über das Lexus Safety System + verfügen und ein fortschrittliches Sicherheitssystem bieten, das über die weltweit erste intuitive Fußgängererkennung mit aktiver Lenkung verfügt. Bei diesem System wird der LS, wenn ein Fußgänger erkannt wird und ein Zusammenstoß bevorsteht, automatisch bremsen und um die Person herumfahren, dabei aber in der Spur bleiben. Dabei wird der Fahrer über das optional erhältliche Farb-HUD gewarnt.

Im neuen LS wird auch die Highend-Fahrerunterstützung mit dem Namen Lexus CoDrive erstmalig vorgestellt. Sie ermöglicht es, auf der Autobahn die Lenkung entsprechend der Absicht des Fahrers zu kontrollieren und bietet permanente Unterstützung während der Fahrt.

TECHNISCHE GRUNDDATEN

2018 LEXUS LS TECHNISCHE GRUNDDATEN

Fahrzeugtyp: Oberklasse-Luxuslimousine
Motor: 3,5-Liter-V6, Direkteinspritzung, Twinturbolader
Getriebe: 10-Gang-Automatik
Leistung: 310 kW / 421 PS
Drehmoment: 600 Nm
Radstand: 3.125 mm
Gesamtlänge: 5.235 mm
Höhe: 1.450 mm
Breite: 1.900 mm
Räder: 19 oder 20 Zoll

Um Ihnen ein bestmögliches Online-Lexus-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir und unsere ausgewählten Partner auf unserer Website so genannte Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie bereit sind, alle Cookies auf der Lexus-Website zuzulassen.

MEHR LESEN